News

Schöne Haut durch typgerechte Pflege



Haut ist nicht gleich Haut. Jedes Hautbild hat unterschiedliche Bedürfnisse, die man bei der täglichen Pflege berücksichtigen muss. Um der Haut das geben zu können, was sie braucht, ist es wichtig, den eigenen Hauttyp zu kennen und die Pflegeprodukte darauf abzustimmen.

Doch welche Hauttypen gibt es und wie lässt sich der eigene Hauttyp bestimmen? Unterschieden werden trockene, sensible, müde und ölige Hautbilder.

Ein kleiner Test hilft dabei, den eigenen Hauttyp zu ermitteln. Hierzu sollte man sein Gesicht wie gewohnt reinigen, trocknen, etwa 15 Minuten warten, anschließend einen Blick in den Spiegel werfen und auf die entsprechenden Hautmerkmale achten:

- Sensible Haut: die Haut reagiert auf Kälte und Wärme mit Rötungen, sie brennt oft nach dem Auftragen von Kosmetika und ist sehr sonnenempfindlich

- Trockene Haut: um die Augen und in der Wangenpartie fühlt sich die Haut gespannt an; sie juckt, ist ohne Glanz und sieht spröde aus

- Müde Haut: die Haut wirkt fahl und blass und speichert zu wenig Feuchtigkeit; im entspannten Zustand sind Falten zu sehen

- Ölige Haut: es kommt zu vermehrten Unreinheiten; die Haut glänzt an Nase, Kinn und Stirn, ist oft rau und schuppig

Wer sich nach dem Test nicht sicher ist, zu welchem Hauttyp er gehört, kann sich von professionellen Kosmetikerinnen beraten lassen und individuelle Produkt- und Pflegeempfehlungen einholen.

Pflegetipps für sensible, trockene, müde und ölige Hautbilder

Bei sensiblen Hauttypen sind die natürlichen Schutzmechanismen der Haut gestört und es kommt vermehrt zu Juckreiz, rauen Stellen und Rötungen. Milde Pflegeprodukte sind hier notwendig. Diese sollten frei von Duft-, Farb- und Konservierungsstoffen sein.

Trockene Haut ist angeboren oder Folge einer ungesunden Lebensweise. Auch äußere Einflüsse wie eine hohe Sonneneinstrahlung und Temperaturschwankungen können trockene Hautbilder hervorrufen. Für die tägliche Pflege eignen sich feuchtigkeitsspendende und lipidreiche Cremes. Die Pflegeprodukte sollten mehrmals täglich aufgetragen werden.

Da bei müden Hautbildern Talgproduktion und Feuchtigkeitsspeicherung nachlassen, kommt es zu einer Unterversorgung der Haut. Um die natürlichen Hautfunktionen wieder anzuregen, benötigt sie Pflegeprodukte, die ihre Vitalität steigert und ihre Ausstrahlung erhöhen. Zur Entfernung trockener Hautschüppchen, die den Teint schnell fahl wirken lassen, bieten sich Enzym- oder Fruchtsäurepeelings an.

Ölige, zu Unreinheiten neigende Hauttypen benötigen beruhigende, talgregulierende Pflegeprodukte. Empfehlenswert sind Kosmetika auf Wasserbasis, eine milde Feuchtigkeitspflege sowie porenverfeinernde Masken. Wichtig ist auch, die Haut nicht zu oft zu reinigen (zweimal täglich genügt), da die Talgproduktion andernfalls nur noch mehr angeregt wird.

Die Auswahl an Hautpflege-Produkten ist riesig – sowohl im stationären als auch im Online-Handel. Wer seine Kosmetika bevorzugt im World Wide Web einkauft, findet in einem gut sortierten Shop schnell die passenden Produkte für seinen Hauttyp.

Alles eine Frage der Inhaltsstoffe

Auch die in Kosmetika enthaltenen Inhaltstoffe sind bei der Auswahl typgerechter Pflegeprodukte entscheidend. So eignen sich für sensible Hautbilder zum Beispiel Produkte mit Panthenol, Allantoin und Vitamin C. Trockene Hautbilder lassen sich mit natürlichen Pflanzenölen und mit Produkten, die Glyzerin, Niacinamid und Ceramide enthalten, gut behandeln. Beauty-Produkte mit Koffein, Hyaluronsäure oder Polyphenole schenken gestresster, müder Haut neue Energie. Kosmetika mit Süßholzwurzelextrakt, Teebaumöl oder Lavendel eignen sich zur Pflege öliger Hautbilder.

Es gibt auch Hautpflege, die für jeden Hauttyp geeignet ist – zum Beispiel die Pflegelinien von THALGO, dem Hersteller von Meerwasserkosmetika. Das Label verwendet leistungsstarke Inhaltsstoffe, die aus den Tiefen der Ozeane stammen und über regenerierende und feuchtigkeitsspendende Eigenschaften verfügen. Da die natürlichen Rohstoffe sehr gut verträglich sind, können alle Hautbilder mit den THALGO Beauty-Produkten gepflegt werden.

Schöne Haut durch gesunde Haut

Eine schöne Haut ist keine Frage des Alters, sondern das Ergebnis einer gesunden Lebensweise und einer typgerechten Pflege. Ein Großteil aller Hautprobleme entsteht durch falsche Kosmetikprodukte beziehungsweise durch ihre fehlerhafte Anwendung. Mit Produkten, die perfekt auf den jeweiligen Hautzustand abgestimmt sind, lassen sich Hautprobleme gezielt behandeln und die besten Voraussetzungen für ein schönes und gesundes Hautbild schaffen.

 

 



Kommentar schreiben

Lade...

Radio hören Aktuelle Hörer:
5.621