« Zurück

Literatur

wie findet ihr die ann rice bücher Geschlossen


Autor Nachricht

~Lilith~

Dabei seit: 11.10.2005

Beiträge: 178

nach oben

Zitieren

verfasst am 03.06.2006 um 16:10:54 Uhr

ich lese sehr gerne bücher von ann rice und kann sie nur weiter empfehlen.wie findet ihr diese bücher?kennt ihr schriftsteller die über die gleichen themen schreiben oder in dem stiel wie ann rice?

Nicci

Dabei seit: 30.01.2006

Beiträge: 117

Wohnort: Duisburg
nach oben

Zitieren

verfasst am 04.06.2006 um 21:27:42 Uhr

Von Anne Rice kenn ich ihre Chronik der Vampire , die is wirklich gut , die macht allerdings auch nur sinn wenn man vom ersten Buch anfängt find ich , sonst findet man sich da relativ schelcht zu recht ...z.b. hätt ich Interviiew mit einem Vampir nicht gelesen hätt ich auch Fürst der Finsternis nicht so wirklich gut verstanden bzw. fehlt einenm dann einfach der Hintergrund ...Dann kenn ich von ihr noch Die Mumie , wobei ich das Buch nicht so toll fand.Ähnliche Autoren kenn ich so nicht direkt

SSL

Dabei seit: 29.01.2005

Beiträge: 217

Wohnort: Mannheim
nach oben

Zitieren

verfasst am 05.06.2006 um 12:57:17 Uhr

also ich find sie gut hab das buch merrick gelesen, ich find das spannend und super.

AlexHeroin

Dabei seit: 03.06.2009

Beiträge: 6

Wohnort: Köln
nach oben

Zitieren

verfasst am 22.06.2009 um 22:02:45 Uhr

Original von Nicci
Von Anne Rice kenn ich ihre Chronik der Vampire , die is wirklich gut , die macht allerdings auch nur sinn wenn man vom ersten Buch anfängt find ich , sonst findet man sich da relativ schelcht zu recht ... z.b. hätt ich Interviiew mit einem Vampir nicht gelesen hätt ich auch Fürst der Finsternis nicht so wirklich gut verstanden bzw. fehlt einenm dann einfach der Hintergrund ..


Jop, geht mir genauso

Rrljaxa

Dabei seit: 11.04.2005

Beiträge: 276

nach oben

Zitieren

verfasst am 04.08.2009 um 12:25:27 Uhr

Hatte die vor 10 Jahren gelesen und muss sagen, dass ich Kö%@$#*? der Verdammten am besten fand. War entsprechend schockiert, als der Film rauskam, der nur den Titel und die Namen der Figuren gemeinsam hatte. Hatte gelangt, bis sie Marius gezeigt hatten, den Sanftmütigsten unter allen, der keinen Spaß am morden besitzt und es nur auf die Schlechten abzielt. Danach hatte ich ausgeschaltet, als der Marius so ziemlich das Gegenteil war.

Einige sagen, dass Marion Zimmer Bradley eine gewisse Ähnlichkeit hat. Für meinen Teil muss ich bei dieser Autorin passen, kam bei sämtlichen Romanen nie über 20 Seiten hinaus - jedes Mal, wenn ich ein Buch von ihr in die Hand nahm, hatte ich das Gefühl, überemanzipierte historische Romane aufgepeppt mit Danielle Steel zu lesen.