« Zurück

Archiv-Musik Forum

Gendaken um die musik "branche" Geschlossen


Autor Nachricht

g4nni

Dabei seit: 07.04.2005

Beiträge: 6

Wohnort: Gera
nach oben

Zitieren

verfasst am 10.01.2006 um 13:36:35 Uhr

ORGIANL beitrag auf http://psn-rocks.de

Frage welche Musik Gruppen sind wirklich gut?

Sind es wirklich die Gruppen
die und in den Medien präsentiert werden?Wie kommen die Medien auf diese
Gruppen?Warum sind es nie die Gruppen von neben an?Also was ist gut?Wird gute
Musik dadurch definiert was uns suckereirt wird?Ist unser Musik Geschmack nur
durch die wirtschaft gesteuert?

Nun warum habe ich überhaupt solche
Gedanken.Ich weis nicht mehr wann es war, ich war noch sehr jung ich glaube es
war ca die zeit der „Bravo Hits 9“ ich war einfach nur auf einem Floh Markt
dort hat ein Verkäufer die „Bravo Hits 23“ angeboten im nachhinein ärgere ich
mich das ich sie nicht gekauft hab,es wäre für mich jetzt sehr aufschlussreich
gewesen ob das wirklich die Version ist die es gab oder gibt (bin in der
Materie nicht mehr so richtig firm). Von da an haben meine Gedanken
überschlagen. So verschiedene Fragen wie oben schon erwähnt, also sind wir
wirklich Individuen oder nur wirtschafts- erzogen? Sollte das wirklich so sein
was können wir dagegen tun , können wir dagegen ankämpfen das Bands nur hoch
gejubelt werden wenn die wirtschaftlich für 3.sind.Oder Sie einfach nur
Beziehungen haben aber eigentlich kein können ,ich möchte jetzt absichtlich
keine Namen nennen denn schließlich läst sich über Geschmack ja
streiten.

->Kennt ihr vielleicht auch eine band wo ihr denkt die ist besser
als das was mir in den Medien präsentiert wird, aber die schaffen´s einfach
nicht weil sie niemanden kennen?

->habt ihr vielleicht ähnliche Gedanken,
beschreibt sie doch einfach.

->oder glaubt ihr einfach ich hab ne vollmacke
dann schreibt mir das doch auch (Begründung wäre echt kewl)

Mit freundlichen
Grüßen g4nni

Sk4tz

Dabei seit: 12.01.2006

Beiträge: 7

Wohnort: Wolfsburg
nach oben

Zitieren

verfasst am 13.01.2006 um 16:51:53 Uhr

also so auf die schnelle kann ich dazu nur sagen... die quali der musi hat über die jahre echt gelitten weswegen die plattenindustrie auch weniger einnahmen einfährt...

-Van-

Dabei seit: 04.06.2005

Beiträge: 2281

Wohnort: Rödermark
nach oben

Zitieren

verfasst am 13.01.2006 um 17:11:00 Uhr

Meine Meinung zu der Sache

Es ist wohl ganz klar, das von den Medien immmer mehr gestuert wird, was denn die Leute toll finden und was nicht. Nach dem Motto: Ist die eine Sache ausgelutscht, dann bringen wir eben ne neue Gruppe nach oben, sollte diese den Leuten nicht mehr gefallen, kommt die ben wieder in die Versenkung und es wird was neues hochgegeputschet. Dennoch gibt es noch Gruppen, die es aus eigner Kraft geschafft haben und sich lange oben halten. Jedoch sind diese Gruppen teilweise schon über 10 Jahre im Geschäft. UNd auch die Qualität hat unter diesem Druk der Musikindustrie gelitten. Hatten Gruppen frühr noch Zeit ein Album gut auszuarbeiten, muss heute alles schnell schnell gehen. Da ist es ganz klar, das die Qualität flöten geht...

Und es wundert wohl auch kaum, das keiner mehr CDs kauft. Auf dauer ist es wohl einfach zu teuer pro Scheibe um die 20 € auszugeben. (Dieses sehe ich zumindest so)

Und ob die Wirtschaft den Musikgeschmack der Massen steuert? Hatte es ja oben schonmal beschrieben. Sie steuert vielleicht nicht den Musigeschmack von allen, aber auf jeden Fall den Musikgeschmack der Masse.

Gruß