« Zurück

phonostar Player - Anregungen

Aufeinanderfolgende Timer-Eintraege Geschlossen


Autor Nachricht

jkparis

Dabei seit: 16.04.2005

Beiträge: 55

Wohnort: Paris
nach oben

Zitieren

verfasst am 23.08.2005 um 16:07:01 Uhr

...und wenn ich schon dabei bin

Es ist schade, manchmal aergerlich, dass aufeinanderfolgende Timer-Eintraege nicht ausgefuehrt werden? Bsp:

Sendung1 20:00-21:00
Sendung2 21:00-22:00

Wenn ich dafuer genau solche Timer-Eintraege erzeuge, dann wird Sendung1 aufgenommen, aber Sendung2 wechselt um 21:00 in 'nicht ausgefuehrt' mit einem 'roten Kreuz'. Die Aufnahme startet nicht mal, sobald es moeglich ist, auch wenn es ein paar Sekunden spaeter ist.

Dies ist leider manchmal inkompatibel mit den phonostar-Programmtipps, die haeufig genug genau nacheinander sind, d.h. man sollte vorsichtig sein beim Anklicken von 'In den Timer' und 'ok', auf jeden Fall vorher nochmal einen Blick in seinen Timer werfen und evtl. Minuten anpassen. Dadurch verliert man jedoch u.U. eine Minute vom Anfang der Sendung, was bei Hoerspielen viel kaputt macht.
Aergerlich im jetzigen Player ist, dass der zweite Eintrag ueberhaupt nicht ausgefuehrt wird. Ist ja nett, wenn der Player schon mal eine Minute vorher sich mit dem Sender verbinden will. Dies sollte jedoch beschraenkt sein auf Faelle, in denen es moeglich ist. Ist es nicht moeglich, koennte der Player Aufnahmestart und Senderwechsel zeitgleich sofort nach Ende der vorherigen Aufnahme vornehmen. Bei schnellen Verbindungen und einem schnellen Server gehen da nicht mal ein paar Sekunden verloren. In der jetzigen Version des Players verliert man die ganze Aufnahme, wenn man es nicht manuell macht.

phonostar|deKeep

Dabei seit: 10.06.2005

Beiträge: 218

nach oben

Zitieren

verfasst am 23.08.2005 um 17:04:37 Uhr

Hi, jkparis!

Der Timer wird weiterentwickelt und soll auch intelligenter werden, so sollen zum Beispiel Überschneidungen gleich angezeit werden, so dass man schon bem Eigeben auf ein solches Problem hingewiesen wird und es abändern kann!

jkparis

Dabei seit: 16.04.2005

Beiträge: 55

Wohnort: Paris
nach oben

Zitieren

verfasst am 23.08.2005 um 17:54:45 Uhr

Dann warte ich mal ab, aber Ueberschneidungen sind, zumindest aus meiner Sicht und Gebrauch, nie das Problem. Ich weiss meist, dass zur vollen Stunde was fertig wird und ich zur naechsten Stunde was anderes aufnehmen kann, allerdings achte ich nicht immer auf die Minuten und dass mindestens eine Minute zwischen den Aufnahmen ist. Abgesehen davon, dass es manchmal gar nicht moeglich ist! Das exakte Ende kennt man nicht im voraus und einige Sender (vor allem aus dem Bereich Kultur) bringen keine Nachrichten, sondern timen ihre Sendungen genau auf die volle Stunde und bei einem Krimi kann in der ersten Minute schon viel passieren