« Zurück

Lifestyle

Religionsfrage :c Geschlossen


Gehe zu Seite

Autor Nachricht

plivi

Dabei seit: 03.09.2006

Beiträge: 197

nach oben

Zitieren

verfasst am 15.12.2006 um 15:48:34 Uhr

hi zusammen, hätte da eine frage:

hab vor kurzem ne bewerbung um eine azubistelle zum gesundheits & krankenplfeger an ein krankenhaus geschickt...
im antwortbrief stand, ich solle den beigelegten fragebogen ausfüllen und zurücksenden..

nun zu meinem problem:
ich gehöre keiner religion an und bin auch nicht getauft..
aber sowas wird bei denen ja garnicht gerne gesehen...was soll ich nun dort ankreuzen?
einfach dreist lügen und sagen ich sei römisch-katholisch/evangelisch und mich evtl sogar noch taufen lassen?
oder als religion islam angeben (würde passen da mein vater marokkaner is)?

mir wurde gesagt es sei alles besser als "nichts"...aber bei islam hab ich irgendwie bedenken (-> vorurteile usw.)

was denkt ihr darüber?

MoOnGo

Dabei seit: 12.06.2005

Beiträge: 698

Wohnort: Karlsruhe
nach oben

Zitieren

verfasst am 15.12.2006 um 15:52:03 Uhr

naja so schlimm es auch ist ! islam würd ich nicht ankreuzen wegen genau den vorurteilen....

ich würde einfach zur wahrheit stehen und sagen keine konfesion!

sicherlich entscheiden die nicht nach der religion

saukatz

Dabei seit: 24.09.2005

Beiträge: 859

Wohnort: Augsburg
nach oben

Zitieren

verfasst am 16.12.2006 um 20:49:48 Uhr

ja also ich würd auch sagen du kreuzt keine konfesion an!! die meisten die römisch katholisch sind,sinds halt weil ihre eltern sie taufen liesen und net weil sie dran glauben!!!:...ich bin auch auf diese weise katholik aber eigentlich glaub ich nen s**eis*d*eck dran !! die frage hat wohl jemand vergessen aus dem bogen zu streichen :I wen interessierts denn noch ob man katholisch is oder nicht

stupid

Dabei seit: 12.08.2006

Beiträge: 1613

nach oben

Zitieren

verfasst am 16.12.2006 um 21:33:03 Uhr

Jap seh ich auch so, getauft wurden die meisten weil die Eltern das so wollten

Man konnt sich ja ned wehren

-T4b-

Dabei seit: 15.01.2006

Beiträge: 1944

Wohnort: Troisdorf
nach oben

Zitieren

verfasst am 16.12.2006 um 22:39:01 Uhr

jopjop, so isses

Die

Dabei seit: 22.11.2005

Beiträge: 156

nach oben

Zitieren

verfasst am 16.12.2006 um 23:41:08 Uhr

wird nich auch immer kirchensteuer abgezogen, wenn man römisch/katholisch angibt?

SchizZzophrenia

Dabei seit: 18.05.2005

Beiträge: 4901

nach oben

Zitieren

verfasst am 17.12.2006 um 02:08:24 Uhr

wird nich auch immer kirchensteuer abgezogen, wenn man römisch/katholisch angibt?


nein! es wird nur etwas abgezogen, wenn auf der lohnsteuerkarte EV (evangelisch) oder RK (römisch-kathloisch) steht.
alles andere (juden, islam, keine konfession usw.) steht in der lohnsteuerkarte unter VD (verschieden-denkend) und nur dann wird nix abgezogen.
ich weiß das da ich meine ausbildung im finanzamt wiesbaden abgeschlossen habe

deshalb auch: NICHT LÜGEN! kreuz das richtige an, weil wenn die dich nehmen dann mußt du ja auch dort deine lohnsteuerkarte abgeben. und wenn du nun ankreuzt "EV", aber die sehen auf der steuerkarte VD dann werden die noch dümmer gucken

also: Sei ehrlich und kreuz das richtige an!!!

greetz schizZzo

Gelöscht

nach oben

Zitieren

verfasst am 17.12.2006 um 17:02:49 Uhr

ich würde auch ehrlich sein...

_skull_

Dabei seit: 07.01.2006

Beiträge: 6545

nach oben

Zitieren

verfasst am 17.12.2006 um 17:39:21 Uhr

nichtgläubig is doch kein tabuthema mehr

Oxymoron

Dabei seit: 10.06.2005

Beiträge: 173

Wohnort: Bremerhaven
nach oben

Zitieren

verfasst am 17.12.2006 um 17:41:45 Uhr

Ich bin mir ziemlich sicher, dass solche Fragen von der Wahrheitsgemäßen Angabe entbunden sind.
Genauso wie Angaben über sexuelle Vorlieben (oder Ausrichtung), Schwangerschaft und eben Religion hat das alles deinen (zukünftigen?? Viel Glück!!!) Arbeitgeber nicht zu interessieren.

Ja, aber ist schon scheiße hinzuschreiben "Geht Sie nix an", also im Zweifel ehrlich sein. Was soll schon groß passieren...

brechbohne

Dabei seit: 08.05.2005

Beiträge: 2788

Wohnort: lehnin ( brandenburg-berlin)
nach oben

Zitieren

verfasst am 17.12.2006 um 18:13:11 Uhr

zum glück bin ich evangelisch :lol:

Club-Base

Dabei seit: 12.08.2006

Beiträge: 563

Wohnort: Lindlar
nach oben

Zitieren

verfasst am 17.12.2006 um 18:16:43 Uhr

Meine Mum is auch nicht getauft und Arbeitet in einem Katholischen Krankenhaus.
Mir kann sowas au net passieren da ich Katholisch bin

mystiquegirl

Dabei seit: 17.07.2005

Beiträge: 150

nach oben

Zitieren

verfasst am 18.12.2006 um 20:33:34 Uhr

Ist die Frage Ernst gemeint?????

Ich würd bei der Wahrheit bleiben und falls die Frage tatsächlich kommt, überleg dir doch einfach einen guten Grund, warum du auf dem Papier keinen Glauben hast. Wenn du so nie erzogen wurdest...

Außerdem sind das Dinge, die einen Chef nichts angehen.

btw, ich habe diesen Beruf auch 1 Jahr gelernt und bei uns war es völlig schnuppe, welcher Religion man angehört hat, oder ob man überhaupt an irgendwas geglaubt hat.

PS: Dass du gelagen hast, fällt sehr schnell auf! Das steht nämlich auf deiner Lohnsteuerkarte und wird auch bei deiner Abrechnung angegeben

Schnickel

Dabei seit: 08.03.2005

Beiträge: 142

Wohnort: Augsburg
nach oben

Zitieren

verfasst am 18.12.2006 um 20:40:09 Uhr

ich dachte der arbeitgeber darf nach sowas eigetlich nicht mehr fragen

DerIre

Dabei seit: 04.03.2005

Beiträge: 944

Wohnort: Coburg
nach oben

Zitieren

verfasst am 18.12.2006 um 20:48:13 Uhr

Also nach meiner Kenntnis dürfte das nich von bedeutung sein bin an einer Sozialpflegeschule und da sind einige Konfissionslos also ich würde ehrlich sein macht auch so immer einen besseren eindruck

plivi

Dabei seit: 03.09.2006

Beiträge: 197

nach oben

Zitieren

verfasst am 18.12.2006 um 20:59:19 Uhr

naja so egal is das nich...
haben ne familien-bekannte die sitzt in der pflegeleitung eines anderen krankenhauses...und meinte "alles besser nichts"...naja habs trotzdem angekreuzt..mal sehen was bei rauskommt
danke für die antworten

I.K.W.H.

Dabei seit: 04.05.2008

Beiträge: 68

Wohnort: Mülheim/Ruhr
nach oben

Zitieren

verfasst am 22.05.2008 um 00:33:37 Uhr

Die Wahrheit, das sit das Richtige, ist doch egal ob du islamisch, jüdisch, römisch-katholisch (wie ich und ich bin stolz daruaf) oder evangelisch bist. Sie nehmen dich auch, wenn die anderen Sachen ihnen gefallen :wink:

BlUt|RoSe

Dabei seit: 07.08.2008

Beiträge: 1537

Wohnort: Herzberg
nach oben

Zitieren

verfasst am 18.08.2008 um 11:54:04 Uhr

Jap seh ich auch so, getauft wurden die meisten weil die Eltern das so wollten

Man konnt sich ja ned wehren


Klar kann man sich wehren... wenn man den Glauben nicht annehmen will hat man die Möglichkeit die Konfirmation/Kommunion abzulehnen. Die Konfirmation/Kommunion ist ja sowas wie eine "Erweiterung" der Taufe und Annahme der Religion. Ich habs abgelehnt.. ich bin Atheist :roll:

SUS07

Dabei seit: 17.09.2008

Beiträge: 24

nach oben

Zitieren

verfasst am 18.09.2008 um 09:02:34 Uhr

Sei ehrlich und kreuze Wahrheitsgemäß an.
Es war mal so dass man Wert darauf gelegt hat, in vielen Konfessionierten Häusern ist das zwar immer noch so, aber sollte es eine Klinik sein wird das mit größter Vorraussicht scheiß egal sein

Aurie

:: Teamleiter ::

Dabei seit: 25.09.2006

Beiträge: 185

Wohnort: Berlin / Freiburg
nach oben

Zitieren

verfasst am 18.09.2008 um 21:53:03 Uhr

kurz und einfach: die wahrheit. sonst nix. konfessionslosigkeit ist heutzutage meist nichtmal mehr in religiös orientierten vereinen (zB Johannter - evangelisch) n großes Problem. es kann mal eins werden, aber wenn du da als azubi anfängst isses sicherlich keins.

Gehe zu Seite