« Zurück

#Musik.Club

Techno bekommt mehr ansehen in den Medien? Geschlossen


Gehe zu Seite

Autor Nachricht

Balce

Dabei seit: 17.08.2006

Beiträge: 27

Wohnort: Gummersbach
nach oben

Zitieren

verfasst am 07.11.2006 um 16:03:22 Uhr

Seh ich auch so mit dem verallgemeinern... Mein Spitzname is zwar raver kommt aber von was anderen... Ich war noch nie mit Drogen in Berührung, wenn man vom alc absieht...

Und nochmal: Es gibt überall schwarze scharfe egal in welcher Musikrichtung. Nur bin ich immernoch davon überzeug, dass das thema drogen in der e-musik durch die medien noch verstärkt wird. Bei Punkt 12 war mal ein bericht über die nature one: Da heiß es ( Zitat) : 50000 Besucher in 3 Tage, dass bedeutet 50000 Leute, die drogen dabei haben könnten!! ( ich weiß die genaue besucherzahl nicht mehr ) ... Aber ich finde das zeigt, wie das image is und ich kann mir nicht denken dass da soooo viele leute abhängig sind... Manche 100% bestreit ich gar nicht und wenns 1000 sind aber nicht 50000 so wie sich das anhört... Ich denke wie gesagt dass es in anderen brangen nicht anders ist, nur dass es da halt durch die medien nicht so hervorgehoben wird... Mag auch sein dass es nicht ganz so viele sind bei den anderen musikrichtungen, ABER auch da gibt es sehr viele die mit drogen zu tun haben! und das kann denke ich auch keiner beschreiben ( man muss nur hören was gerappt wird ). Meiner meinung nach is das schon irgendwie, naja ich sag mal Anspiel dadrauf!!
KURZ: Ich sage nicht, dass bei e-musik keine drogen konsumiert werden, aber ich denke dass das bei anderen musikrichtungen nicht anders ist. Zwar weniger aber ich denke nicht wesentlich ...


MFG

Patrick15

Dabei seit: 23.01.2005

Beiträge: 735

Wohnort: Lübeck
nach oben

Zitieren

verfasst am 07.11.2006 um 20:24:47 Uhr

okay, aber dass die ganzen prolllieder (cool, mit 3 "l" im grade neuen deuschen hip hop eh das dümmste sind ist doch wohl klar. alles dummes möchtegerngehabe. da wird über krasse ghettos gerappt in denen sie wohnen und was für krasse kriminelle sie sind, ob wohl noch nicht einmal die ghettos existieren. die ganzen hip hop texte, in denen irgendwelche @?*!*# meinen, sie hätten was zu sagen und in denen sie drogen, gewalt etc. verherrlichen, die sind doch eh nicht mehr als geistiger abfall! (mal nebenbei, stell doch mal im raw- oder auch jamforum ne umfrage, wie viele leute bereits drogen konsumierten oder irgendwie damit in kontakt kamen. das vergleichste mit hier. wenn genug leute abstimmen, haste vielleicht ein representatives ergebnis. müsstest aber halt bitten, dass auch nur leute aus dem deweiligen bereich abstimmen)

wobei die aussage über die NO ist doch gar nicht verkehrt. es könnte jeder besucher drogen dabei haben. ja sicher, könnte! okay, muss man nicht unbedingt erwähnen, aber schlimm find ich die aussage nicht. denn dass du dort drogen findest ist zumindestens eine tatsache! und da niemand ein schild auf der stirn hat:"habe drogen an mann", sagt man halt jeder könnte was haben, egal wie auffällig oder unscheinbar er auch ist. glaub übrigens auch nicht, dass nur 1.000 von 50.000 betroffene sind. das wären ja nur 2%! also ich würde da glaub ich eher auf etwa 8.000 spekulieren. aber spekulation halt! vielleicht war ja dieses jahr wer auf der NO und schildert ma seine erfahrungen, bringt uns sicher weiter!

~ChRiMi.CiTRuS

Dabei seit: 04.10.2005

Beiträge: 113

Wohnort: Wiendorf
nach oben

Zitieren

verfasst am 07.11.2006 um 20:29:15 Uhr

... drogen sind wie alkohol zur normalität geworden. und das aber ncith nur auf technoveranstaltungen...


Du vergisst, das Alkohol ebenfalls eine Droge ist! Und, nein trifft vielleicht auf Deutschland zu aber das wars dann!

Stefan`

Dabei seit: 20.01.2005

Beiträge: 877

Wohnort: Dortmund
nach oben

Zitieren

verfasst am 08.11.2006 um 14:48:08 Uhr


wobei die aussage über die NO ist doch gar nicht verkehrt. es könnte jeder besucher drogen dabei haben. ja sicher, könnte! okay, muss man nicht unbedingt erwähnen, aber schlimm find ich die aussage nicht. denn dass du dort drogen findest ist zumindestens eine tatsache! und da niemand ein schild auf der stirn hat:"habe drogen an mann", sagt man halt jeder könnte was haben, egal wie auffällig oder unscheinbar er auch ist. glaub übrigens auch nicht, dass nur 1.000 von 50.000 betroffene sind. das wären ja nur 2%! also ich würde da glaub ich eher auf etwa 8.000 spekulieren. aber spekulation halt! vielleicht war ja dieses jahr wer auf der NO und schildert ma seine erfahrungen, bringt uns sicher weiter!


Ich war auf der NO, allerdings nur einen Tag. Klar ist mein eindruck jetzt nicht repräsentativ fürs ganze Festival, aber ich würde mal so locker auf 20-30% tippen. Vielleicht auch mehr, da man es ja nicht jedem ansieht. Die letzten 2-3 Stunden saßen da auch viele locker auf der Tanzfläche mit ihren CD Hüllen etc
War btw ne saugeile Party :lol:

Balce

Dabei seit: 17.08.2006

Beiträge: 27

Wohnort: Gummersbach
nach oben

Zitieren

verfasst am 09.11.2006 um 15:56:47 Uhr

Okay... überstimmt...

Auf den Partys etc wo ich bis jez war wars nicht so...

MFG

Gehe zu Seite