#Musik Internetradio Internetradio

News

KISS – die am härtesten arbeitende Band der Welt

Quelle: . Bildquelle: JStone – 239885446 / Shutterstock.com

Weitere Artikel
Über den Autor
Benny

Benny
Name: Benjamin
Wohnort: Aachen

KISS – die am härtesten arbeitende Band der Welt



Die Band KISS treibt seit 1973 auf Festivals und in Konzerthallen ihr Unwesen, hat aber immer noch nicht genug. Die Rockband hat nicht nur über 100 Millionen Platten verkauft, sondern ist auch abseits des Musizierens sehr aktiv. Auch in puncto Merchandise und Branding ist die Band an der Weltspitze zu finden. Immer wieder freut sich die KISS Army über zahlreiche Gimmicks und Events wie dem KISS Kruise, die 2018 in die nächste Runde geht. Eventuell wird es auch noch ein neues Studioalbum geben, bevor die Band in den wohlverdienten Ruhestand geht.

KISS Army ist eigentlich der Name des offiziellen Fanclubs der Rockband, aber Fans der Band auf der ganzen Welt, die überhaupt nicht Mitglied in dem Club sind, werden ebenfalls zur KISS Army gezählt. Bist auch Du Teil der KISS Army? Wenn ja, kannst auch Du seit über 40 Jahren immer wieder etwas Neues von KISS entdecken.

In Zusammenarbeit der Band mit dem Spieleentwickler Sproing wurde vor Kurzem das neue Mobile-Game KISS Rock City entwickelt. Es handelt sich dabei um ein lustiges Adventure, in dem Ihr Eure Band aus den Niederungen der Bedeutungslosigkeit führt. Unter Mithilfe der KISS-Mitglieder wird Eure Band berühmt und erfolgreich.

In angenehmer Comic-Grafik müssen Kostüme ausgewählt, Deals und Auftritte beschlossen und die Bandmitglieder bei Laune gehalten werden. Gene Simmons und Paul Stanley sind sich einig, dass die Fans mit KISS Rock City gut unterhalten werden: „The game play rocks, we know you’ll love it!“ Kein Wunder, enthält das Spiel doch zahlreiche Hits von KISS.

Auch in anderen Bereichen der Online-Gaming-Branche wird KISS werbewirksam genutzt. WMS, ein weltweit bekannter Hersteller für Spielautomaten, hat mit dem „KISS Shout It Out Loud Slot“ einen Spielautomaten für neue Online-Casinos geschaffen. Hier wird das Spielvergnügen natürlich ebenfalls mit Titeln von KISS untermalt und die Optik erinnert an eine Konzertbühne.

Wer sich nicht für die ganzen Online-Spielereien interessiert, aber seinen Spieltrieb dennoch mit der Rockband verbinden will, der kann sich an der originalen Pinball Machine von KISS austoben. Das Problem hierbei ist allerdings, dass es sich um eine limitierte Edition handelt. Insgesamt gibt es nur 75 Stück dieser Spielhallenklassiker in KISS-Optik. Die Kosten von 11.995 US-Dollar laden indes nur gut betuchte KISS-Army-Mitglieder zu einer Runde Pinball ein. Dafür sind die Flipperautomaten selbstverständlich von Gene, Paul, Tommy und Eric signiert.

KISS live – Rock‘ n Roll auf Kreuzfahrt

Wer sein Geld lieber dafür ausgibt, die Rockband live zu erleben, hat dafür auch im nächsten Jahr noch Gelegenheit. In Deutschland sind allerdings noch keine neuen Konzerte geplant. Nach der großen Europa-Tour in diesem Jahr, als KISS in den vier Städten Dortmund, Stuttgart, München und Frankfurt aufgetreten sind, wird es nächstes Jahr etwas schwieriger. Bislang sind zwei Auftritte angekündigt:

- Barcelona Rock Fest am 7. Juli 2018

- Resurrection Festival in Viverio (Spanien) am 14. Juli 2018

Für die ganz besondere Erfahrung sorgt die KISS Kruise. In Zusammenarbeit mit Sixthman, einem der bekanntesten Anbieter für Festivals auf hoher See, geht die Musik-Kreuzfahrt mit der ultimativen Rockband in die achte Runde. The KISS Kruise VIII startet am 31. Oktober 2018 von Miami aus und entführt die Band auf der Norwegian Jade mitsamt der KISS Army bzw. eher mitsamt der KISS Navy auf eine Rock‘-n-Roll-Reise der besonderen Art.

Die KISS Kruise VII, die vor kurzem endete, hatte es in sich. Von New Orleans ging es über die mexikanische Insel Cozumel bis nach Costa Maya. Neben den wundervollen Zielorten wurde den Fans aber noch einiges an musikalischen Genüssen geboten. Außer zwei Konzerten von KISS im schiffseigenen Stardust Theater konnten die 2.300 mitgereisten Fans zahlreiche Stars an Bord begrüßen:

- Bruce und Bob Kulick

- Extreme

- Steel Panther

- Derek St. Homes

- Big Rock Show

- BitersLed Zepagain

- Hard Day’s Night

- Sophie Simmons (Tochter von Gene Simmons)

- The Dives

- Jake J

- The Killjoys

Während der KISS Kruise haben die Fans also die einmalige Gelegenheit, sich unter zahlreiche Stars zu mischen und sogar ihre Bekanntschaft zu machen. Für KISS-Anhänger dürfte der Trip ein voller Erfolg gewesen sein, konnten sie doch auf persönlicher Ebene ihren Idolen näherkommen. Zahlreiche Aktivitäten sorgten für Spaß und Unterhaltung:

- Kruise Kitchen with Paul Stanley

- Are You Smarter Than A Rock God with Gene Simmons

- Name That Solo with Tommy Thayer

- Drum Off with Eric Singer

Darüber hinaus wurde das Kreuzfahrtschiff, im Fall der KISS Kruise VII die Norwegian Pearl, ganz im Zeichen der Rockband KISS hergerichtet. Es gab nicht nur historische Kostüme und Erinnerungsstücke von KISS zu bestaunen. Zahlreiche Fans haben sich an Bord von professionellen Maskenbildern schminken lassen, damit sie die Konzerte auch mit der richtigen Gesichtsbemalung genießen konnten.

Selbst ein Tattoo-Studio war mit an Bord. Abseits dessen gibt es natürlich auch alles andere, was eine Kreuzfahrt zu bieten hat. Zahlreiche Bars, Restaurants und Wellness-Bereiche sorgen für die Abwechslung von der großen Party. Für viele kann die KISS Kruise VIII daher nicht früh genug kommen.

Neues Album?

Wie lange die Band noch weitermachen wird, hängt vor allem von der körperlichen Verfassung der Künstler ab. „Wir sind die am härtesten arbeitende Band im Showbusiness. Ich trage über 20 Kilo Rüstung und Verzierung mit mir rum, stehe auf 18 cm hohen Absatzschuhen, spucke Feuer, muss durch die Luft fliegen und all das“, sagt Gene Simmons. „Wenn wir über 70 sind, können wir das nicht mehr machen. Ich bin jetzt 67 Jahre alt, wir können also noch ein paar Jahre weitermachen.“

Ob während dieser Zeit noch ein neues Studioalbum erscheint, ist weiterhin unklar. „Wenn wir ein neues Album machen, dann nur, wenn es sich richtig anfühlt.“ Dabei müsste sich das neue KISS-Album von den anderen Alben abheben. Es solle kein „Son of Monster“ oder „Son of Sonice Boom“ werden. Warten wir mal ab. 2018 werden wir auf jeden Fall etwas von der am härtesten arbeitenden Band im Showbusiness hören.



Kommentar schreiben

Lade...

Radio hören Aktuelle Hörer:
5.492

RauteMusik App